ÜSC hat zu Hause den ersten Matchball

18.02.2018

Wald-Michelbach. Einen weiteren klaren 3:0-Erfolg konnten die Bezirksoberliga-Volleyballerinnen des ÜSC Wald-Michelbach bei DSW Darmstadt III verbuchen. Schon im Training spürte Trainer Klieber die Motivation, und so ging man entsprechend gut vorbereitet in die Begegnung.

Mit einer Aufschlagserie von Linda Paul startete das Team furios. Dies brachte entsprechende Sicherheit ins Spiel. Der ÜSC diktierte das Spiel, mit sehenswerten und variablen Angriffen wurde der Gegner regelrecht vom Feld gefegt. Mit 25:11 Punkten holte sich die Brenneis-Sechs den ersten Satz. Der Einstieg in Durchgang zwei verlief zunächst nicht nach Plan. Mit einigen Aufschlagfehlern brachte man die Darmstädterinnen ins Spiel. Dies wurde genutzt, und schnell lag man im Rückstand. Offensichtlich hatten die Damen das Spiel gedanklich schon abgehakt.

Nach Kliebers Auszeit läuft es

Mit einer Auszeit und den richtigen Worten brachte Coach Klieber das Team aber wieder auf den Weg. Wesentlich konzentrierter agierte man und fand in die Erfolgsspur zurück. Kurz vor Ende des Satzes kam es dann noch zu einem Doppelwechsel: Zuspielerin Sina Schmitt kam für Julia Brenneis, und Lisa Schmidt ersetzte Linda Paul auf der Diagonalposition. Für Lisa Schmidt war es der erste Einsatz nach langer Verletzungspause. Letztlich brachte man den zweiten Satz routiniert mit 25:16 nach Hause.

Ausgeglichen verlief der dritte Satz. Darmstadt hatte sich auf die ÜSC-Angriffe besser eingestellt, agierte nun mit einem Doppelblock sowohl in der Mitte als auch über außen. So blieb es bis zum Schluss spannend. Mit drei Aufschlagpunkten beendete Linda Paul den Satz, der mit 25:22 gewonnen wurde. Coach Klieber sah eine insgesamt geschlossene Mannschaftsleistung, war zufrieden und konnte alle Spielerinnen zum Einsatz bringen.

Zum nächsten Heimspieltag am Sonntag, 25. Februar, empfangen die Damen die Mannschaften aus Auerbach und Dreieichenhain ab 11 Uhr in der Adam-Karrilon-Halle. Da man bisher noch kein Spiel verloren hat, kann der ÜSC mit zwei Siegen vorzeitig Meister in der Bezirksoberliga Süd werden. Die Vorbereitung wird in dieser Woche entsprechend sein, will man sich doch diese Gelegenheit nicht nehmen lassen. Mit der Unterstützung der Zuschauer sollte dies machbar sein und man den größten Erfolg in der Vereinsgeschichte feiern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.